diagnostische Eingriffe / interventionelle Radiologie

Was sind diagnostische Eingriffe?

Diagnostische Eingriffe bezeichen Verfahren, die zur genaueren Klärung von Erkrankungen notwendig sind.

Solche Eingriffe dienen der Entnahme von Gewebeproben ("Biopsien"), Darstellung von Aderverengungen ("Angiographien") oder zur Abklärung eines unklaren Befundes. Häufig kann hierdurch eine Operation vermieden werden.

In der Regel findet dieser Eingriff ambulant statt.

Ist ein diagnostischer Eingriff schmerzhaft?

Eine solche Prozedur wird immer unter lokaler Betäubung durchgeführt und ist in der Regel erheblich weniger schmerzhaft als eine Operation

Wie kann ich mich vorbereiten?

Sie sollten auf jeden Fall aktuelle Blutwerte von Ihrem Arzt und alle Ihre Medilkamente mitbringen. Vor einigen Untersuchungen dürfen Sie nichts Essen oder Trinken.

Genaueres erklären wir Ihnen dann bei der Terminabsprache.

Was wird bei solchen Eingriffen untersucht?

In der Hauptsache werden die Arterien und Venen (also das Blutader-System) und Knoten im Körper untersucht.

Was muss ich zur Untersuchung mitbringen?

Sie sollten aktuelle Blutwerte von Ihrem Arzt und alle Ihre Medikamente bei sich führen.

Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung müssen Ihre Versichertenkarte und eine Überweisung von Ihrem Arzt mitbringen.

Versicherte einer privaten Krankenversicherung sollten ebenfalls einen Überweisungsschein mitbringen. Anhand der Fragestellung auf dem Überweisungsschein kann eine zielgenauere Untersuchung erfolgen.

Wichtiges:

Spezielle Untersuchungen

Elbe Klinikum Stade

  • Tel: 04141 / 97 - 1551

Klinik Dr. Hancken Stade

  • Tel: 04141 / 604 - 300

Elbe Klinikum Stade

  • 04141 / 971551

Buxtehude

  • Tel: 04161 / 7405-0

Bremervörde

  • Tel: 04761 / 9331-0

Cuxhaven

  • Tel: 04721 / 7826-37

Lilienthal

  • Tel: 04298 / 4193-0