Zertifiziertes Qualitätsmanagement

2004

Im Auftrag der Deutschen Krankenhausgesellschaft, der Bundesärztekammer, der Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenkassen und des Deutschen Pflegerates erhielt die Klinik Dr. Hancken als erstes Krankenhaus in Nord-Niedersachsen am 24.11.2004 von der Zertifizierungsgesellschaft "KTQ" das Zertifikat über ein ausgezeichnetes und allen Normen und Anforderungen entsprechendes Qualitätsmanagement. Zuvor war die Klinik anhand einer Selbstbewertung nach spezifischen Kriterien, die sich auf die Patientenorientierung, die Mitarbeiterorientierung, die Sicherheit im Krankenhaus, das Informationswesen, die Krankenhausführung und das Qualitätsmanagement beziehen, von drei Experten beurteilt worden.

Klinikleitung und Mitarbeiter haben sich viele Monate durch zahlreiche Projekte auf die Zertifizierung vorbereitet. Mit der Mitteilung des endgültigen Ergebnisses gehört die Klinik mit ihrem Qualitätsmanagement nach dem Maßstab der Krankenhausgesellschaft nun zu den besten Krankenhäusern in Norddeutschland.

2007

Nach neuerlichen umfangreichen Vorbereitungen, die das ganzen Klinik-Team im Jahr 2007 über mehrere Monate engagiert betrieb, wurde am 22.10.2007 durch die Visitoren das Qualitätsmanagement der Klinik erneut beurteilt und am 24.11.2007 das KTQ-Rezertifikat mit Gültigkeit bis zum 23.11.2010 ausgestellt. Damit hat die Klinik Dr. Hancken als eine der ersten Klinken in Norddeutschland erfolgreich die Rezertifizierung erhalten.

2010

Zum dritten Mal wurde die Zertifizierung durchgeführt. Diesmal nach den ISO 9001-Kriterien. Nach umfangreicher Vorbereitung prüfte das Visitorenteam vom 4. - 6.10.2010 alle Bereiche der Klinik Dr. Hancken bis ins Detail und gab ein positives Votum für die Rezertifizierung 2010.

Rezertifizierung 12/2013 und 11/2016. Im Rahmen eines Überwachungsaudits im Dezember 2017 erfolgte die Umstellung auf die Norm DIN EN ISO 9001:2015."


Letzte erfolgreiche Zertifizierung am 13.12.2017 (gültig bis 2019).