Nuklearmedizin - Lymphszintigraphie

Lymphszintigraphie

Was ist eine Lymphszintigraphie?

Unter Lymphszintigraphie werden die Wächterlymphknoten-szintigraphie und die Lymphfunktionsszintigraphie zusammen-gefasst.

Was ist eine Wächterlymphknotenszintigrahie (Sentinel-Lymphknotenszintigraphie)?

Wächterlymphknotensuche, Injektion des Radionuklids vor OP (meist 1
Tag vor OP)

Oft wird die Szintigraphie der Sentinel-Lymphknoten (SLN) kurz vor einer geplanten Operation, beispielsweise vor der Entfernung eines bösartigen Tumors durchgeführt. Dabei wird nach dem oder den Wächterlymphknoten gesucht, die als erste befallen werden, wenn der Tumor streut.

Auffinden der Wächterlymphknoten mit einer Handsonde intraoperativ
durch die radioaktive Markierung

Dem Zustand des Wächter-lymphknotens kommt für die Prognose des Krankheitsverlaufs und die Wahl des Therapie-konzeptes große Bedeutung zu. Weil der Lymphabfluss variabel und damit oft nicht vorhersagbar ist, muss bei jedem Patienten die individuelle Lage des SLN mittels Lymphabfluss-Szintigraphie dargestellt werden. Während der Operation kann dann mit einem Messgerät (Handgammasonde) der Wächterlymphknoten erkannt und entfernt werden. Die SLN-Szintigraphie erlaubt deutlich schonendere Eingriffe, weil nicht mehr radikal alle regionalen Lymphknoten operativ entfernt werden müssen. Armschwellungen nach Brustkrebs-Operationen treten nur noch selten auf.

Wächterlymphknotenszintigraphie mit Markierung eines Lymphknoten in der linken Achsel bei einem Brusttumor vor Operation

Was ist eine Lymphfunktionsszintigraphie?

Lymphszintigraphie der Beine (normaler Lymphabfluss rechts,
Lymphgefäßerkrankung links)

Wenn der Abfluss der Gewebsflüssigkeit aus Armen oder Beinen gestört ist, können sich sogenannte Lymphödeme bilden. Ursachen für Lymphabflussstörungen können angeboren sein, durch eine Therapie etwa durch Operationen, und Bestrahlungen oder durch Infektionen hervorgerufen werden. Nicht-infektiöse Lymphödeme sind oft verkannte Erkrankungen, die in ihren Frühstadien schwierig zu diagnostizieren sind und nicht rechtzeitig behandelt werden. Eine frühzeitige Therapie könnte jedoch eine rasche Besserung bewirken und die Progression in ein chronisches Stadium verzögern oder verhindern. Die Lymphszintigrafie stellt eine objektive und verlässliche Diagnosemethode, um die Ursache und den Schweregrad des Lymphödems zu charakterisieren.

Wie läuft die Untersuchung ab?
Sentinel-Lymphknotenszintigraphie:
Von der Untersuchungsanmeldung bis zum Verlassen der Klinik sollten Sie zwei Stunden einplanen. Zu Beginn der Untersuchung wird Ihnen eine schwach radioaktive Substanz in unmittelbarer Nähe des Tumors unter die Haut gespritzt. Nach circa einer Stunde werden Bilder aufgenommen, um den Lymphabfluss und die Wächterlymphknoten darzustellen. In einzelnen Fällen müssen zu einem späteren Zeitpunkt noch weitere Aufnahmen gemacht werden.
Lymphfunktionsszintigraphie:
Vom Betreten bis zum Verlassen der Klinik sollten Sie für eine Lymphfunktionsszintigraphie zwei bis drei Stunden einplanen. Zu Beginn der Untersuchung wird Ihnen je nach Fragestellung eine schwach radioaktive Substanz beidseitig zwischen die Zehen oder die Finger gespritzt. Die ersten Aufnahmen werden nach circa 30 Minuten durchgeführt. Während der Wartezeit müssen bei einer Untersuchungen der Arme die Muskeln bewegt werden beispielsweise durch Öffnen bzw. Schließen der Faust. Bei einer Untersuchungen der Beine werden Sie gebeten zu laufen oder Treppen zu steigen. Die Dauer der Gesamtuntersuchung richtet sich nach dem Lymphabfluss.

Nach der Untersuchung, wenn alle Aufnahmen erstellt und ausgewertet sind, besprechen wir mit Ihnen die Befunde.

Ist eine spezielle Vorbereitung notwendig?
Sentinel-Lymphknotenszintigraphie:
Eine spezielle Vorbereitung ist in der Regel nicht erforderlich. Sie können ganz normal frühstücken und alle Medikamente einnehmen.
Lymphfunktionsszintigraphie:
Eine spezielle Vorbereitung ist meistens nicht nötig. Sie können ganz normal frühstücken und alle Medikamente einnehmen. Sie sollten sich jedoch einen Tag vor und am Tag der Untersuchung nicht sportlich betätigen.

Gibt es Nebenwirkungen?
Bei beiden Untersuchungen ist mit keinerlei Nebenwirkungen zu rechnen. Unverträglichkeiten sind extrem selten.

Wie hoch ist die Strahlenexposition?
Sehr niedrig. Bei beiden Untersuchungen entspricht die Strahlenexposition der Dosis, die beim Röntgen der Lunge von zwei Seiten anfällt oder die während zwei Wochen in Deutschland als natürliche Strahlenbelastung anfällt

Werden die Kosten der Lymphszintigraphie von der Krankenkasse übernommen?
Ja, die Lymphszintigraphie ist eine Regelleistung, deren Kosten von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen werden.