Schwerpunkt Hämatologie/Onkologie/Palliativmedizin

Dr. med. Ellen Unkelbach

Fachärztin für Innere Medizin, medikamentöse Tumortherapie und Palliativmedizin
Onkologisch verantwortliche Ärztin

Curriculum vitae:

Geboren in Merseburg
Jugend und Schulzeit in Bad Dürrenberg und Merseburg
1983 Erwerb der Hochschulreife an der Erweiterten Oberschule in Merseburg

1984 – 1990 Studium der Humanmedizin an der Universität Leipzig
1990 Staatsexamen, Dipl. Med., Approbation als Ärztin

1990 – 1997 Assistenzärztin und internistische Facharzt-Ausbildung:

  • Abteilung für Innere Medizin Kreiskrankenhaus Prenzlau
    Chefarzt Dr. Huget
  • Abteilung für Innere Medizin und Kardiologie Deutsches Herzzentrum (DHZB), Chefarzt Prof. Dr. med. E. Fleck
  • Konservative Intensivstation des Humboldt-Krankenhauses Berlin, Chefarzt Prof. Dr. med. W. Thimme
  • Abteilung für Kardioanästhesie und Intensivmedizin im Herzzentrum Cottbus, Chefarzt Dr. med. M. Angres

1996 Promotion zum Dr. med.
bei Prof. Dr. E. Fleck, Deutsches Herzzentrum Berlin

Elternzeit

2001 – 2002

  • I. Medizinische Klinik Carl-Thiem-Klinikums Cottbus,
    Chefarzt Dr. med. J. Krülls-Münch
  • III. Medizinische Klinik Carl-Thiem-Klinikums Cottbus,
    Chefarzt Prof. Dr. med. H. Schweisfurth

Elternzeit

2003 – 2004

  • Klinik für Innere Medizin des Evangelischen Krankenhauses Woltersdorf, Chefarzt Dr. med. R. Neubart

Elternzeit

Seit Sept. 2005 Tätigkeit an der Klinik Dr. Hancken und in der Hämatologisch-Onkologischen Schwerpunktpraxis Stade (Dr. Scherpe & Dr. Steffens).

August 2007 Anerkennung als Fachärztin für Innere Medizin

April 2009 Niederlassung als angestellte Ärztin für Innere Medizin im MVZ Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin Klinik Dr. Hancken GmbH.

August 2009 Anerkennung als Onkologisch verantwortliche Ärztin (KVN).

Mai 2010 Erwerb der Zusatzbezeichnung "medikamentöse Tumortherapie".

Mai 2011 Erwerb der Zusatzbezeichnung "Palliativmedizin"